Geographixx wir bei googleplus

Per Mausklick um die Welt: Geographie, Erdkunde, Weltatlas

Werbung

Geographixx Header

Naturkatastrophen Erdbeben

Unter einer Naturkatastrophe versteht man die Veränderung der Erdoberfläche oder der Atmosphäre. Obwohl eine Naturkatastrophe oft tödliche Folgen für eine Vielzahl von Menschen hat, ist der Mensch bei der Entstehung einer Naturkatastrophe ohne jeden Einfluss.

05.12.2005 | Kongo
In der Nähe des Tanganjikasees kommtes zu einem Erdbeben der Stärke 6,8. Mehrere Menschen kommen dabei ums Leben.
08.10.2005 | Pakistan
Die indisch-pakistanische Kaschmir-Region wird von einem Erdbeben der Stärke 7,7 getroffen. Dabei sollen 41.000 Menschen gestorben sein.
22.02.2005 | Iran
In Sarand im Iran bebt die Erde mit einer Stärke von 6,4. 420 Menschen fallen dem zum Opfer.
23.10.2004 | Japan
Im nördlichen Teil Japans kommt es zu einem Erdbeben der Stärke 6,8. 20 Menschen kommen dabei ums Leben.
24.02.2004 | Burundi
In Burundi kommt es zu einem Beben mit der Stärke 4,7. Drei Tote sind zu beklagen.
24.02.2004 | Marokko
Durch ein Erdbeben in der Straße von Gibraltar kommen in Marokko 600 Menschen ums Leben
05.02.2004 | Indonesien
In Papua in Indonesien bebt die Erde mit einer Stärke von 7,0. 37 Todesopfer sind zu beklagen.
26.12.2003 | Iran
In der Nähe der Stadt Bam bebt die Erde mit einer Stärke von 6,6. Tausende Menschen kommen bei dem Beben ums Leben.
21.07.2003 | China
In der chinesischen Provinz Yunnan kommen durch ein Erbeben der Stärke 6,0 16 Menschen zu Tode.
21.05.2003 | Algerien
In Algerien bebt die Erde mit einer Stärke von 6,8. Dabei kommen 2266 Menschen ums Leben.
01.05.2003 | Tuerkei
In der Türkei kommt es zu einem Erdbeben der Stärke 6,4. Dabei kommen 177 Menschen ums Leben.
22.06.2002 | Iran
Im Iran bebt die Erde mit der Stärke 6,5. 261 Menschen sterben in Folge des Erdbebens.
12.04.2002 | Afghanistan
Im Hindukusch sterben 50 Menschen bei einem Erdbeben der Stärke 5,9.
25.03.2002 | Afghanistan
In der afghanischen Provinz Baghlan richtet ein Erdbeben große Zerstörungen. Etwa 2000 Menschen fallen dem zum Opfer.
03.03.2002 | Afghanistan
Am Hindu Kush bebt die Erde mit einer Stärke von 7,4. Dabei werden 166 Menschen getötet.
03.02.2002 | Tuerkei
Im westlichen Teil der Türkei fordert ein Erdbeben der Stärke 6,5 44 Menschenleben.
03.02.2002 | Afghanistan
200 Menschen kamen bei einem Erdbeben der Stärke 7,2 ums Leben.
23.06.2001 | Peru
Vor der Küste Perus kommt es zu einem Erdbeben der Stärke 8,4. 138 Menschen komen dabei ums Leben.
13.02.2001 | El Salvador
Ein Erdbeben der Stärke 6,6 fordert in El Salvador 315 Todesopfer.
26.01.2001 | Indien
Indien ist von einem Erdbeben der Stärke 7,7 betroffen. An die 20.000 Opfer werden gezählt.
13.01.2001 | El Salvador
Ein Erdbeben mit der Stärke 7,7 tötet 852 Menschen.
06.12.2000 | Turkmenistan
In Turkmensitan kommen bei einem Erdbeben elf Menschen ums Leben. Es wird eine Stärke von 7,0 registriert.
05.06.2000 | Indonesien
Ein Erdbeben auf der indonesischen Insel Sumatra kosten 103 Menschen das Leben.
22.12.1999 | Algerien
24 Tote sind in Algerien zu beklagen, das von einem Erdbeben der Stärke 5,5 erschüttert wurde.
12.11.1999 | Tuerkei
Im nordwestlichen Teil der Türkei kostet ein Erdbeben 370 Menschen das Leben.
30.09.1999 | Mexiko
In Oaxaca kommt es zu einem Erdbeben der Stärke 7,5. 35 Menschen kommen dabei ums Leben.
07.09.1999 | Griechenland
In Griechenland bebt die Erdbe mit der Stärke 6,0. 143 Menschen kommen dabei ums Leben.
17.08.1999 | Tuerkei
Im türkischen Izmit sterben bei einem Erdbeben der Stärke 7,6 ca. 18.000 Menschen
24.02.1999 | China
In der chinesischen Provinz Xinjiang kommen 261 Menschen bei einem Erdbeben um.
11.02.1999 | Afghanistan
In Afghanistan verursacht ein Erdbeben 70 Todesopfer. Die Stärke des Bebens betrug 6,0.
25.01.1999 | Kolumbien
In Kolumbien bebt die Erde mit einer Stärke von 6,2. 1.185 Menschen sterben dabei.
17.07.1998 | Papua-Neuguinea
In Papua Neuguinea fordert ein Erdbeben der Stärke 7,0 2.183 Todesopfer.
09.07.1998 | Portugal
Vor der Azoreninsel Faial bebt die Erde mit einer Stärke von 6,2. Acht Menschen kommen dabei ums Leben. Die Azoren gehören politisch zur autonomen Region Portugals.
27.06.1998 | Tuerkei
Im Südwesten der Türkei sind 130 Opfer aufgrund eines Erdbebens zu beklagen.
30.05.1998 | Afghanistan
In den Ländern Tadschikistan und Afghanistan fordert ein Erdbeben mit der Stärke 6,6 ca. 4.000 Menschenleben.
30.05.1998 | Tadschikistan
In den Ländern Tadschikistan und Afghanistan fordert ein Erdbeben mit der Stärke 6,6 ca. 4.000 Menschenleben.
22.05.1998 | Bolivien
Ein Erbeben mit der Stärke 6,6 kosten in Bolivien 105 Menschen das Leben.
04.02.1998 | Tadschikistan
In den benachbarten Staaten Tadschikistan und Afghanistan bebt die Erde mit einer Stärke von 6,2. 2.323 Opfer werden registriert.
10.01.1998 | China
Im Nordosten Chinas bebt die Erde mit einer Stärke von 5,7. Es sterben 70 Menschen.
26.09.1997 | Italien
Die italienischen Städte Assisi und Perugia werden vnob zwei Erdbeben getroffen. Neben hohen Sachschäden kommen 11 Menschen ums Leben.
21.07.1997 | Suedafrika
Durch ein Erdbeben mit der Stärke 5,0 kommen in Südafrika fünf Menschen ums Leben.
09.07.1997 | Venezuela
Vor der Küste Venezuelas fordert ein Erdbeben der Stärke 7,0 über 70 Tote.
10.05.1997 | Iran
Durch ein Erbeben sterben im Iran 1.560 Menschen.
28.02.1997 | Aserbaidschan
Durch ein Erdbeben mit einer Stärke von 6,1 in Armenien und Aserbaidschan sterben ungefähr 1.100 Menschen.
28.02.1997 | Iran
Im Norden Irans kommen 3.000 Menschen durch ein Erdbeben um.
28.02.1997 | Armenien
Durch ein Erdbeben mit einer Stärke von 6,1 in Armenien und Aserbaidschan sterben ungefähr 1.100 Menschen.
27.02.1997 | Pakistan
In Pakistan bebt die Erde mit einer Stärke von 7,1. Dadurch kommen 60 Menschen zu Tode.
24.02.1997 | Turkmenistan
Im Iran und in Turkmenistan fallen 100 Menschen einem Erdbeben mit der Stärke 6,5 zum Opfer.
05.02.1997 | Iran
Im nordöstlichen Teil des Irans töten zwei Erdbeben ungefähr 100 Menschen.
17.02.1996 | Indonesien
In der Region Irian Jaya gibt es ein Erdbeben der Stärke 8,2.
03.02.1996 | China
In Yunnan Sheng fordert ein Erdbeben 300 Todesopfer.
23.10.1995 | China
Die chinesische Provinz Sichuan wird Schauplatz eines Erdbebens der Stärke 6,2. 81 Tote sind zu beklagen.
09.10.1995 | Mexiko
In Mexiko bebt die Erde, 49 Menschen kommen ums Leben.
06.10.1995 | Indonesien
Auf Sumatra kommt es zu einem Erdbeben der Stärke 6,8. 84 Tote sind zu beklagen.
01.10.1995 | Tuerkei
Im türkischen Dinar verursacht ein Erdbeben ca. 100 Tote.
28.05.1995 | Russland
Die russische Stadt Neftegorsk wird von einem Erdbeben der Stärke 7,5 stark beschädigt. 2.000 Menschen kommen dabei ums Leben.
17.01.1995 | Japan
In der Nähe von Kobe in Japan bebt die Erde mit der Stärke 7,3. Das Beben fordert 6.433 Menschenleben.
18.08.1994 | Algerien
In Algerien kommen bei einem Erdbeben 159 Menschen um. Es wird eine Stärke von 5,9 registriert.
06.06.1994 | Kolumbien
In Kolumbien fordert ein Erdbeben der Stärke 6,8 795 Menschenleben.
02.06.1994 | Indonesien
Auf der indonesischen Insel Java bebt die Erde mit einer Stärke von 7,8. 277 Menschen sterben dabei.
15.02.1994 | Indonesien
Auf der Insel Sumatra bebt die Erde mit einer Stärke von 6,9. 207 Todesopfer sind zu beklagen.
17.01.1994 | USA
In Kalifornien, USA, fordert ein Erdbeben der Stärke 6,7 60 Opfer.
29.09.1993 | Indien
In der indischen Region Latur bebt die Erde mit einer Stärke von 6,2. Fast 10.000 Menschen kommen dabei ums Leben.
12.07.1993 | Japan
Auf der japanischen Insel Hokkaido fordert ein Erdbeben 243 Tote.
13.03.1993 | Tuerkei
Bei einem Erdbeben im türkischen Erzincan kommen 650 Menschen ums Leben.
13.01.1993 | Papua-Neuguinea
In Papua-Neuguinea verursacht ein Erdbeben der Stärke 6,9 60 Todesopfer.
12.12.1992 | Indonesien
Die Region Flores wird von einem Erdbeben der Stärke 7,5 getroffen. 2.500 Todesopfer sind zu verzeichnen.
12.10.1992 | Aegypten
Ein Erdbeben der Stärke 5,9 verursacht der Tod von 553 Menschen.
19.10.1991 | Indien
In Indien kommen durch ein Erdbeben mit der Stärke 7,0 ca. 2.000 Menschen zu Tode.
16.07.1990 | Philippinen
Auf der philippinischen Insel Luzon fordert ein Erdbeben der Stärke 7,8 1.621 Menschenleben.
20.06.1990 | Iran
Ein Erbeben im Iran verursacht den Tod von bis zu 50.000 Menschen. Die Stärke des Bebens wird mit 7,7 angegeben.
07.12.1988 | Armenien
Ein Erdbeben der Stärke 6,9 fordert in Armenien 25.000 Menschenleben.
10.03.1987 | Kolumbien
Mit einer Stärke von 7,0 bebt die Erde in Kolumbien und Ecuador. An die 1.000 Menschen finden dabei den Tod.
10.10.1986 | El Salvador
In El Salvador fordert ein Erdbeben der Stärke 5,5 ca. 1.000 Menschenleben.
19.09.1985 | Mexiko
Im mexikanischen Michoacán verursacht ein Erdbeben der Stärke 8,0 hohen Personenschaden. 9.500 Menschen kommen bei dem Beben ums Leben.
28.07.1981 | Iran
Im Iran fordert ein Erdbeben mit der Stärke 7,3 1.500 Menschenleben.
11.06.1981 | Iran
Im Iran kommt es zu einem Erdbeben der Stärke 6,9 und 3.000 Todesopfern.
23.11.1980 | Italien
In der Region um Neapel sterben bei einem Erdbeben 2.916 Menschen. Auch die Ruinen von Pompeji und Herculaneum werden beschädigt.
10.10.1980 | Algerien
Das algerische El-Asnam wird von einem Erdbeben zerstört. Fast 20.000 Menschen fordert das Erdbeben der Stärke 7,7.
01.01.1980 | Portugal
Ein Erdbeben auf den zur autonomen Region Portugal gehörenden Azoren forderte 52 Tote und über 300 Verletzte.
16.09.1978 | Iran
Ca. 15.000 Todesopfer sind im Iran in Folge eines Erdbeben der Stärke 7,8 zu beklagen.
04.03.1977 | Rumaenien
Im rumänischen Ploiesti verursacht ein Erdbeben der Stärke 7,2 über 1.500 Todesopfer.
16.08.1976 | Philippinen
Auf den Philippinen kommt es aufgrund eines Erdbeben der Stärke 7,9 zu 8.000 Toten.
27.07.1976 | China
Offiziell sterben bei einem Erdbeben der Stärke 8,2 in Tangshan 255.000 Menschen.
25.06.1976 | Papua-Neuguinea
In Neuguinea kommt es zu einem Erdbeben der Stärke 7,1. 422 Todesopfer sind zu verzeichnen.
06.05.1976 | Italien
Im italienischen Friaul bebt die Erde mit einer Stärke von 6,5. 1.000 Menschen kommen dabei ums Leben.
04.02.1976 | Guatemala
In Guatemala sorgen zahlreiche Erdstöße für hohe Opfer der Einwohner, ca. 23.000 Menschen sterben.
24.01.1976 | Tuerkei
In der Nähe von Muradiye in der Türkei kommt es zu einem Erdbeben. 3.850 Menschen sterben.
06.09.1975 | Tuerkei
Im türkischen Lice sterben 2.400 Menschen aufgrund eines Erdbebens.
04.02.1975 | China
In der Volksrepublik China verursacht ein Erdbeben der Stärke 7,0 über 10.000 Tote.
28.12.1974 | Pakistan
In Pakistan fordert ein Erdbeben der Stärke 6,2 ca. 5.300 Tote.
03.10.1974 | Peru
In Peru werden zehntausende Menschen durch ein Erdbeben obdachlos. 83 Menschen kommen bei dem Beben ums Leben.
11.05.1974 | China
In der chinesischen Provinz Sichuan tötet ein Erdbeben ungefähr 20.000 Menschen.
10.04.1972 | Iran
Im Iran kosten ein Erdbeben 5.054 Menschen das Leben.
22.05.1971 | Tuerkei
Im türkischen Bingöl fordert ein Erdbeben 1.000 Menschenleben.
12.05.1971 | Tuerkei
Im südwestlichen Teil der Türkei bebt die Erde. Dabei kommen 70 Menschen ums Leben.
31.05.1970 | Peru
Durch ein Erdbeben in Nord-Chile und Peru kommen ca. 60.000 Menschen ums Leben. Besonders betroffen ist die peruanische Stadt Yungay.
28.03.1970 | Tuerkei
Im türkischen Gediz fordert ein Erdbeben 1.100 Menschenleben.
04.01.1970 | China
Ein Beben der Stärke 7,5 ereignet sich in der Provinz Junnan. 10.000 Menschen sterben.
31.08.1968 | Iran
Ein Erdbeben der Stärke 7,3 fordert im Iran über 10.000 Menschenleben.
15.08.1968 | Indonesien
Ein Erdbeben auf der Vulkan-Insel Celebes fordert ca. 68.200 Tote.
03.04.1968 | USA
Auf Hawaii bebt die Erde. 77 Menschen sterben bei dem Erdbeben.
19.08.1966 | Tuerkei
Im Osten der Türkei sterben bei einem Erdbeben nahe der kurdischen Stadt Varto 2.520 Menschen.
26.04.1966 | Usbekistan
In der usbekischen Hauptstadt verursacht ein Erdbeben große Schäden.
27.03.1964 | USA
In Alaska wird eines der stärksten Erdbeben gemessen. Mit bis zu 9,2 Punkten auf der Stärke-Skala löst das Erdbeben mehrere Tsunamis aus und tötet 125 Menschen.
23.12.1962 | Nicaragua
In Nicaragua kommen 5.000 Menschen bei einem Erdbeben der Stärke 6,2 ums Leben.
01.09.1962 | Iran
Durch ein Erdbeben der Stärke 7,3 sterben im iranischen Qazvin 12.320 Menschen.
22.05.1960 | Chile
In Chile wird ein Erdbeben der Stärke mit der Stärke 9,5 gemessen. Dabei sterben bis zu 5.000 Menschen
29.02.1960 | Marokko
Im marrokanischen Agadir kommen 10.000 bis 15.000 Menschen durch ein Erdbeben zu Tode.
02.07.1957 | Iran
Durch ein Erdbeben der Stärke 7,4 kommen 1.200 Menschen ums Leben.
27.06.1957 | Russland
In Russland sind aufgrund eines Erdbebens 1.200 Todesopder zu beklagen.
09.09.1954 | Algerien
Im algerischen Orleansville sterben bei einem Erdbeben der Stärke 6,8 1.250 Menschen.
18.03.1953 | Tuerkei
Im westlichen Teil der Türkei kostet ein Erdbeben 250 Menschenleben.
15.08.1950 | Indien
Das indische Assam wird von einem Erdbeben der Stärke 8,6 heim gesucht.1.530 Menschen finden dabei den Tod.
05.08.1949 | Ecuador
Die Stadt Ambato wird von einem Erdbeben der Stärke 6,3 getroffen. Dabei werden auch zahlreiche Dörfer zerstört, 6.000 Opfer sind zu beklagen.
05.10.1948 | Turkmenistan
Aschgabat wird von einem Erdbeben der Stärke 7,3 getroffen. Die Opferzahl wird mit 110.000 Toten angegeben.
28.06.1948 | Japan
Auf der Insel Fukuj kommt es zu einem Erdbeben, das 5.390 Menschenleben fordert.
10.11.1946 | Peru
In Ancash kommen bei einem Erdbeben der Stärke 7,3 1.400 Menschen zu Tode.
31.05.1946 | Tuerkei
Ein Erdbeben der Stärle 6,0 verursacht in der Türkei 1.200 Todesopfer.
12.01.1945 | Japan
Ein Erbeben in Mikawa tötet mit seiner Stärke von 7,1 etwa 1.900 Menschen.
07.12.1944 | Japan
Durch ein Erdbeben der Stärke 8,1 kommen in Tonankai 1.000 Menschen ums Leben.
14.11.1944 | Philippinen
78 Menschen kommen durch ein Erdbeben auf Mindoro um.
01.02.1944 | Tuerkei
In der Türkei tötet ein Erdbeben der Stärke 7,4 2.800 Tote.
15.01.1944 | Argentinien
Im argentinischen San Juan fordert ein Erdbeben 5.000 Menschenleben.
10.09.1943 | Japan
Im japanischen Tottori sterben bei einem Erdbeben der Stärke 7,4 1.190 Menschen.
26.11.1942 | Tuerkei
In der Türkei kommen 4.000 Menschen bei einem Erdbeben der Stärke 7,6 ums Leben.
20.12.1940 | Tuerkei
Das türkischen Erbaa wird von einem Erdbeben der Stärke 7,3 erschüttert. 3.000 Menschen kommen dabei ums Leben.
10.11.1940 | Rumaenien
In Rumänien sterben bei einem Erdbeben der Stärke 7,3 ca. 1.000 Menschen.
26.12.1939 | Tuerkei
Im türkischen Erzincan kommen bei einem Erdbeben der Stärke 7,8 ca. 30.000 Menschen ums Leben.
25.01.1939 | Chile
In der chilenischen Stadt Chillan kommt es zu einem Erdbeben der Stärke 8,3. Bas beben kostet 28.000 Menschen das Leben.
30.05.1935 | Pakistan
Die pakistanische Stadt Quetta wird von einem Erdbeben der Stärke 7,5 fast völlig zerstört. Das Beben fordert an die 50.000 Menschenleben.
18.01.1934 | Indien
In der indischen Region Bihar bebt die Erde. Das Beben kostet 10.000 Menschen das Leben.
15.01.1934 | Nepal
Ein Erdbeben der Stärke 8,1 betrifft Teile der Länder Nepal und Indien. 10.700 Menschen sterben.
25.08.1933 | China
Bei einem Erdbeben kommen in China etwa 10.000 Menschen ums Leben.
11.03.1933 | USA
In Long Beach in Kalifornien gibt es ein Erdbeben, das 115 Menschenleben fordert.
02.03.1933 | Japan
In Sanriku in Japan kommt es zu einem Erdbeben mit der Stärke 8,4, bei dem 2.990 Menschen zu Tode kommen.
25.12.1932 | China
Die chinesische Provinz Gansu wird von einem Erdbeben der Stärke 7,6 erschüttert. Das Erdbeben fordert 70.000 Todesopfer.
31.03.1931 | Nicaragua
Die Hauptstadt Nicaraguas, Managua, wird von einem Erdbeben zerstört. 2.000 Menschen kommen dabei ums Leben.
03.02.1931 | Neuseeland
Die Stadt Napier und weitre Ortschaften der Region werden von einem Erdbeben und einem anschließenden Großbrand zerstört.
23.07.1930 | Italien
Ein Erdbeben fordert in Italien 1.425 Menschenleben.
06.05.1930 | Iran
Mit einer Stärke von 6,3 verursacht ein Erdbeben im Iran 2.500 Todesopfer.
01.05.1929 | Iran
Durch ein Erdbeben mit der Stärke 6,4 kommen im Iran 3.300 Menschen ums Leben.
22.05.1927 | China
In der chinesischen Provinz Tsinghai bebt die Erde mit einer Stärke von 7,9. Dabei sterben ca. 200.000 Menschen.
07.03.1927 | Japan
Ein Erdbeben in Tango wird mit einer Stärke von 7,6 registriert. 3.000 Menschen sterben bei dem Unglück.
16.03.1925 | China
In der Provinz Yunnan bebt die Erde mit einer Stärke von 7,1. 5000 Menschen sterben.
01.09.1923 | Japan
Bei einem Erdbeben der Stärke 7,9 werden die japanischen Städte Tokio und Yokohama fast völlig zerstört. 143.000 Menschen kommen bei dem Beben ums Leben.
25.05.1923 | Iran
Im Iran kostet ein Erdbeben der Stärke 5,7 2.200 Menschen das Leben.
24.03.1923 | China
In China verursacht ein Erdbeben der Stärke 7,3 zahlreiche Todesopfer. Ca. 5.000 Opfer sind zu beklagen.
16.12.1920 | China
Die chinesische Provinz Gansu wird von einem Erdbeben der Stärke 8,6 getroffen. Das Erdbeben fordert 250.000 Todesopfer.
13.02.1918 | China
In der chinesischen Provinz Guangdong gibt es ein Erdbeben mit der Stärke 7,3. 10.000 Opfer sind zu beklagen.
21.01.1917 | Indonesien
Auf der indonesischen Insel Bali verursacht ein Erdbeben hohe Todeszahlen. Geschätzte 15.000 Menschen sterben.
13.01.1915 | Italien
In Avezzano bebt die Erde mit einer Stärke von 7,5 und fordert fast 30.000 Menschenleben.
09.08.1912 | Iran
Bei einem Erdbeben der Stärke 7,3 sterben ungefähr 5.500 Menschen.
23.01.1909 | Iran
Im Iran bebt die Erde mit einer Stärke von 7,3. Dabei kamen 5.500 Menschen ums Leben.
28.12.1908 | Italien
In der Straße von Medina kommt es zu einem schwerem Erdbeben, das die Städte Messina und Reggio di Calabria fast komplet zerstört. 70.000 Menschen sterben.
14.01.1907 | Jamaika
In Kingston auf der Karibik-Insel Jamaika bebt die Erde mit einer Stärke von 6,5. 1.600 Menschen sterben infolgedessen.
16.08.1906 | Chile
Durch ein Erbeben der Stärke 8,2 sterben im chilensischen Valparaiso ca. 20.000 Menschen.
17.04.1906 | USA
Die Stadt San Francisco wird Opfer eines schweren Erdbebens, wobei große Teile der Stadt zerstört werden. Hunderte Menschen kamen bei dem Erdbeben um.
16.03.1906 | China
Im taiwanesischen Kagi verursacht ein Erdbeben der Stärke 7,1 ungefähr 1.300 Opfer.
31.01.1906 | Ecuador
In Kolumbien und Ecuador verursacht ein Beben der Stärke 8,8 zahlreiche Todesopfer.
08.09.1905 | Italien
Die Region Kalabrien wird von einem Erdbeben der Stärke 7,9 getroffen. 2.500 Tote sind zu beklagen.
04.04.1905 | Indien
In der indischen Provinz Kangra verursacht ein Erdbeben der Stärke 8,5 hohe Verluste. Ca. 19.000 Menschen kommen bei dem Erdbeben ums Leben.
28.04.1903 | Tuerkei
Durch ein Erdbeben der Stärke 6,3 kommen in der Türkei 2.200 Menschen ums Leben.
14.04.1903 | Tuerkei
In der Türkei bebt die Erde und verursacht den Tod von 1.700 Menschen.
19.04.1902 | Guatemala
Im mittelamerikanischen Guatemala bebt die Erde mit einer Stärke von 7,5. Dabei kommen 2.000 Menschen ums Leben.
15.06.1896 | Japan
Auf der zu Japan gehörenden Insel Hondo verursacht ein schweres Erdbeben den Tod von bis zu 27.000 Menschen.
26.03.1812 | Venezuela
Durch ein Erdbeben wird die Stadt Caracas fast völlig zerstört. An die 12.000 Menschen sollen dabei ums Leben gekommen sein.
09.01.1693 | Italien
Ein Erbeben in Sizilien fordert 60.000 Menschenleben.
07.06.1692 | Jamaika
Die Stadt Port Royale auf Jamaika befindet sich im Zerstörungsradius eines Erdbeben, wodurch 1.600 Menschen sterben.
13.05.1643 | Chile
In der heutigen chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile verursacht eine Erdbeben große Schäde. Ca. 12.000 Menschen sollen dabei ums Leben gekommen sein.
23.01.1556 | China
In der chinesischen Kaiserprovinz Shaanxi ereignet sich eine der folgenreichsten Katastrophen der Geschichte. An die 830.000 Menschen sollen dabei gestorben sein.
Footer