Geographixx wir bei googleplus

Per Mausklick um die Welt: Geographie, Erdkunde, Weltatlas

Werbung

Geographixx Header

Naturkatastrophen in China

Unter einer Naturkatastrophe versteht man die Veränderung der Erdoberfläche oder der Atmosphäre. Obwohl eine Naturkatastrophe oft tödliche Folgen für eine Vielzahl von Menschen hat, ist der Mensch bei der Entstehung einer Naturkatastrophe ohne jeden Einfluss. Der Begriff "Katastrophe" stammt natürlich aus der rein menschlichen Perspektive. In folgender Liste werden Ereignisse wie Erdbeben, Stürme, Vulkanausbrüche, Massenbewegungen sowie Überschwemmungen dargestellt.

21.07.2003 | Erdbeben in China
In der chinesischen Provinz Yunnan kommen durch ein Erbeben der Stärke 6,0 16 Menschen zu Tode.

24.06.2002 | Überschwemmung in China
In der chinesischen Provinz Shanxi kommt es zu schweren Überschwemmungen und Hochwasser, bei denen 500 Menschen sterben.

25.06.2001 | Sturm in China
In der chinesischen Provinz Fujian wütet ein Taifun. An die 100 Todesopfer sind zu beklagen.

13.07.2000 | Massenbewegung in China
Durch eine Schlammlawine kommt es in der chinesischen Provinz Shaanxi zu 120 Toten.

24.02.1999 | Erdbeben in China
In der chinesischen Provinz Xinjiang kommen 261 Menschen bei einem Erdbeben um.

10.01.1998 | Erdbeben in China
Im Nordosten Chinas bebt die Erde mit einer Stärke von 5,7. Es sterben 70 Menschen.

13.05.1997 | Sturm in China
In den chinesischen Provinzen Yunnan und Guangdong toben schwere Unwetter, die insgesamt 290 Menschen das Leben kosten.

03.02.1996 | Erdbeben in China
In Yunnan Sheng fordert ein Erdbeben 300 Todesopfer.

23.10.1995 | Erdbeben in China
Die chinesische Provinz Sichuan wird Schauplatz eines Erdbebens der Stärke 6,2. 81 Tote sind zu beklagen.

27.07.1976 | Erdbeben in China
Offiziell sterben bei einem Erdbeben der Stärke 8,2 in Tangshan 255.000 Menschen.

08.08.1975 | Überschwemmung in China
Verursacht durch einen starken Taifon bricht der Banquiao-Staudamm in China. Die dadurch ausgelöste Flutwelle verursacht den Bruch von 62 weiteren Staudämmen. Bei der Flut-Katastrophe sterben 231.000 Menschen.

04.02.1975 | Erdbeben in China
In der Volksrepublik China verursacht ein Erdbeben der Stärke 7,0 über 10.000 Tote.

11.05.1974 | Erdbeben in China
In der chinesischen Provinz Sichuan tötet ein Erdbeben ungefähr 20.000 Menschen.

04.01.1970 | Erdbeben in China
Ein Beben der Stärke 7,5 ereignet sich in der Provinz Junnan. 10.000 Menschen sterben.

25.07.1935 | Überschwemmung in China
Der Jangtsekiang verursacht eine verheerende Flutkatastrophe. Die Opferzahl wird mit 200.000 Toten angegeben.

25.08.1933 | Erdbeben in China
Bei einem Erdbeben kommen in China etwa 10.000 Menschen ums Leben.

25.12.1932 | Erdbeben in China
Die chinesische Provinz Gansu wird von einem Erdbeben der Stärke 7,6 erschüttert. Das Erdbeben fordert 70.000 Todesopfer.

22.05.1927 | Erdbeben in China
In der chinesischen Provinz Tsinghai bebt die Erde mit einer Stärke von 7,9. Dabei sterben ca. 200.000 Menschen.

16.03.1925 | Erdbeben in China
In der Provinz Yunnan bebt die Erde mit einer Stärke von 7,1. 5000 Menschen sterben.

24.03.1923 | Erdbeben in China
In China verursacht ein Erdbeben der Stärke 7,3 zahlreiche Todesopfer. Ca. 5.000 Opfer sind zu beklagen.

16.12.1920 | Erdbeben in China
Die chinesische Provinz Gansu wird von einem Erdbeben der Stärke 8,6 getroffen. Das Erdbeben fordert 250.000 Todesopfer.

13.02.1918 | Erdbeben in China
In der chinesischen Provinz Guangdong gibt es ein Erdbeben mit der Stärke 7,3. 10.000 Opfer sind zu beklagen.

16.03.1906 | Erdbeben in China
Im taiwanesischen Kagi verursacht ein Erdbeben der Stärke 7,1 ungefähr 1.300 Opfer.

23.01.1556 | Erdbeben in China
In der chinesischen Kaiserprovinz Shaanxi ereignet sich eine der folgenreichsten Katastrophen der Geschichte. An die 830.000 Menschen sollen dabei gestorben sein.


Werbung
Footer