Geographixx wir bei googleplus

Per Mausklick um die Welt: Erdkunde, Laenderlexikon, Geo-Rekorde

Werbung

Geographixx Header

Welterbe in Italien

Hier finden Sie eine Auflistung aller Weltkultur- und Weltnaturerbestätten in Italien absteigend nach dem Ernennungsjahr. Die gesamte (für alle Länder) Welterbe-Liste der UNESCO kann hier auf deutsch und dort auf englisch abgerufen werden.

  • Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen (seit 2011)
  • Die Langobarden in Italien, Orte der Macht (568 bis 774 n. Chr.) (seit 2011)
  • Dolomiten (seit 2009)
  • Rhätische Bahn in der Kulturlandschaft Albula/Bernina (seit 2008)
  • Mantua und Sabbioneta (seit 2008)
  • Le Strade Nuove und Palazzi dei Rolli in Genua (seit 2006)
  • Syrakus und Felskammergräber von Pantalica (seit 2005)
  • Etruskische Totenstädte von Cerveteri und Tarquinia (seit 2004)
  • Val d'Orcia (seit 2004)
  • Sacri Monti ("Heilige Berge") in Piemont und der Lombardei (seit 2003)
  • Spätbarocke Städte des Val di Noto (Sizilien) (seit 2002)
  • Villa d´Este in Tivoli (seit 2001)
  • Äolische Inseln (seit 2000)
  • Assisi, Basilika und Gedenkstätten des Hl. Franziskus (seit 2000)
  • Altstadt von Verona (seit 2000)
  • Hadriansvilla (seit 1999)
  • Nationalpark Cilento und Val di Diano mit Paestum, Velia und der Kartause von Padula (seit 1998)
  • Historisches Zentrum von Urbino (seit 1998)
  • Archäologische Stätten und Basilika des Patriarchen von Aquileia (seit 1998)
  • Königliches Schloss in Caserta mit Park, Aquaedukt und San Leucio (seit 1997)
  • Residenzen des Hauses Savoyen in Turin und Umgebung (seit 1997)
  • Botanischer Garten in Padua (seit 1997)
  • Kathedrale, Torre Civica und Piazza Grande in Modena (seit 1997)
  • Kulturlandschaft Küste von Amalfi (seit 1997)
  • Archäologische Stätten von Pompeii, Herculaneum und Torre Annunziata (seit 1997)
  • Kulturlandschaft Portovenere und Cinque Terre (seit 1997)
  • Archäologische Stätten von Agrigent (seit 1997)
  • Nuraghe (bronzezeitliche Turmbauten) von Barumini (Sardinien) (seit 1997)
  • Römische Villa von Casale (Sizilien) mit ihren Mosaiken (seit 1997)
  • Castel del Monte (seit 1996)
  • Trulli (Rundbauten) von Alberobello (seit 1996)
  • Frühchristliche Baudenkmäler und Mosaike von Ravenna (seit 1996)
  • Historisches Zentrum von Pienza (seit 1996)
  • Modellsiedlung Crespi d'Adda (seit 1995)
  • Ferrara: Stadt der Renaissance (seit 1995)
  • Historisches Zentrum von Neapel (seit 1995)
  • Historisches Zentrum von Siena (seit 1995)
  • Vicenza und die Villen Palladios in der Region Venetien (seit 1994)
  • Höhlenwohnungen Sassi di Matera (seit 1993)
  • Historisches Zentrum von San Gimignano (seit 1990)
  • Venedig und seine Lagune (seit 1987)
  • Domplatz von Pisa (seit 1987)
  • Historisches Zentrum von Florenz (seit 1982)
  • Kirche und Dominikanerkonvent Santa Maria delle Grazie mit Leonardo da Vincis "Abendmahl" in Mailand (seit 1980)
  • Historisches Zentrum von Rom, Stätten des Heiligen Stuhls in Rom und Basilika St. Paul "vor den Mauern" (seit 1980)
  • Felsenzeichnungen im Val Camonica (Lombardei) (seit 1979)

Quizfrage

Liegen in Italien mehr oder weniger Welterbestätten als in Suedsudan?
mehr
weniger
gleich viele
Footer